Die besten Tipps für deinen Sales Prozess

Kostenloser Business Talk
Will ich haben!
Na, kennst Du schon die kostenlose ultimative Tool-Box für Dein Business?

Die besten Tipps für deinen Sales Prozess

Die besten Tipps für deinen Sales Prozess 1921 1440 Felix Thönnessen

Wie du deinen Sales Prozess auf das nächste Level bringst

Pipedrive als dein ideales CRM um dein Sales anzukurbeln

Ich weiß, du hast bestimmt diesen Kollegen. Den einen, der am Telefon sitzt, wie ein Hühnchen im Regen, und versucht, den nächsten großen Deal zu landen. Und während du zuschaust, kräuseln sich deine Zehennägel. Die Szene spielt sich etwa so ab:

„Ja, äh, Sie MÜSSEN wirklich mein Produkt kaufen. Glauben Sie mir, es ist das EINZIG WAHRE auf dem Markt.“

„Schlechte Bewertungen bei uns? Ach, diese Leute haben doch keine Ahnung. Wahrscheinlich nur Neider!“

Und dann, der absolute Knaller: Während er zuhört, zückt er ein zerknülltes Blatt Papier, kritzelt wild darauf herum, verliert ständig den Faden und murmelt immer wieder ein unsicheres „Ok … Ok … Ok …“. Jedes „Ok“ lässt dich ein wenig mehr in deinem Stuhl versinken und du denkst dir: „Das kann doch nicht seine Sales Taktik sein, oder?“

STOPP! Vollbremsung. Wenn das nach deinem aktuellen Verkaufsstil klingt (oder Gott bewahre, dem deines Teams), dann … puh! Es gibt noch viel zu tun. Aber dafür bin ich ja hier, um dir zu helfen.

Von solch einem Vertriebschaos solltest du wirklich Abstand nehmen. Es ist, als würdest du in einem Ruderboot sitzen und versuchen, gegen den Strom eines reißenden Flusses zu paddeln. Spoiler Alert: Du kommst nicht weit.

Du fragst dich jetzt sicherlich: „Felix, wie mache ich es besser?“ Nun, wenn du wirklich wissen möchtest, wie du deinen Sales Prozess auf ein ganz neues Level hebst, mehr Umsätze erzielst und gleichzeitig den Respekt und die Loyalität deiner Kunden gewinnst, dann ist dieser Blogbeitrag genau das Richtige für dich.

 

Tipp 1: Jeder kann verkaufen

Einige von uns behaupten, sie könnten genauso wenig verkaufen, wie den Mount Everest in Flip-Flops erklimmen. Aber hier ist die Wahrheit: Jeder kann verkaufen! Ja, auch du! Verkaufen ist keine mysteriöse Kunst, die man entweder hat oder nicht. Es ist eher wie ein Handwerk, das man erlernen kann, ähnlich wie Gitarre spielen oder richtig guten Kaffee zubereiten.

Erinnere dich daran, dass Verkauf keine angeborene Fähigkeit ist, sondern eine, die man sich aneignen kann. Es ist wie mit dem Fahrradfahren – am Anfang fallen wir vielleicht ein paar Mal hin, aber mit der Zeit und Übung wird es zur zweiten Natur. Es gibt unzählige Techniken und Strategien, die den Verkauf effektiver machen. Einige davon sind so alt wie der Handel selbst, während andere frische, innovative Ansätze sind, die in der heutigen digitalen Welt funktionieren.

Und genau wie beim Training für einen Marathon oder beim Perfektionieren deines Lieblingsrezepts erfordert auch der Verkauf ständige Verbesserung. Du solltest niemals aufhören, zu lernen und dich weiterzuentwickeln. Jedes Gespräch, jede Absage und jedes gelungene Geschäft bietet eine neue Lektion.

Aber der wahre Schlüssel? Kundenverständnis. Verkaufen ist nicht nur das Aufzählen von Produktmerkmalen. Es geht darum, tief in die Bedürfnisse, Wünsche und Schmerzpunkte deiner Kunden einzutauchen und genau zu verstehen, was sie wirklich wollen. Wenn du das einmal raus hast, dann, mein Freund, wirst du nicht nur verkaufen, sondern du wirst begeistern!

Klare Gedanken beim Sales Prozess sind das A & O

Tipp 2: die Frischekur für deinen Kopf – Gedankenhygiene im Sales-Prozess!

Du kennst sicher diese Tage, an denen deine Gedanken sich anfühlen wie ein chaotisches Kinderzimmer nach einem Spielnachmittag. Plötzlich zweifelst du an allem: „Bin ich wirklich gut genug?“, „Wieso ist Verkaufen so hart?“, und „Vielleicht sollte ich wirklich Lama-Therapeut werden!“ Aber warte mal kurz! Diese Gedankenteufelchen können dich in den Wahnsinn treiben und – was noch schlimmer ist – deinen Verkaufserfolg untergraben.

Deshalb ist es Zeit, etwas Gedankenhygiene zu betreiben. Ja, genau! Wie bei einem Frühjahrsputz für dein Gehirn. Der erste Schritt besteht darin, dir über diese negativen Gedanken überhaupt erst bewusst zu werden. Sie sind schlau und heimtückisch, aber mit ein bisschen Übung kannst du sie erkennen und ihnen den Stecker ziehen.

Jetzt denkst du vielleicht: „Das ist leichter gesagt als getan, Felix!“ Aber hey, ich habe da was für dich. Sobald diese dunklen Wolken am Horizont deines Geistes auftauchen, versuche, den Schalter umzulegen und dich auf Positives zu konzentrieren. Stell dir vor, dein Gehirn wäre wie eine Spotify-Playlist. Du würdest doch nicht stundenlang den Song „Ich-bin-so-schlecht-in-allem“ auf Dauerschleife hören, oder?

Und jetzt zum wichtigsten Punkt: Diese lästigen negativen Gedanken? Sie können tatsächlich deinen Verkaufserfolg sabotieren. Sie sind wie ein unerwünschter Gast auf einer Party, der ständig das DJ-Pult kapert.

Glücklicherweise gibt es einige großartige Techniken, die dir helfen können, diese Denkmuster zu ändern. Meditation und Achtsamkeit zum Beispiel. Und nein, das sind nicht nur Dinge für Hipster oder Bergmönche. Sie können dir helfen, deinen Geist zu beruhigen und deine Verkaufsfähigkeiten zu schärfen.

Es gibt natürlich auch viele großartige Tools da draußen, die deinen Sales-Prozess unterstützen können.

 

Tipp 3: Pipedrive – Die CRM-Plattform für dein Sales-Prozess! 

Ich wette, du dachtest, ich hätte alle Asse aus meinem Ärmel gezogen, oder? Falsch gedacht! Denn hier kommt noch ein echtes Highlight. Nachdem wir über die Gedankenhygiene gesprochen haben, lass uns über den nächsten Schritt sprechen: Ein geniales Tool, das deinem Verkaufsspiel den nötigen Pep verleiht.

Möchtest du, dass dein Sales-Prozess so flutscht wie eine frisch geölte Rutsche? Dann lass mich dir Pipedrive vorstellen! Dieses CRM-Tool ist nicht nur irgendein Programm, es ist wie ein personalisierter Sales-Coach für dein Unternehmen. Mit Pipedrive erhöhst du nicht nur deine Verkaufsabschlüsse – du machst das Management von Kundenbeziehungen zum echten Kinderspiel. Es ist fast, als hättest du ein extra Gehirn nur für den Verkauf!

Stell dir das mal vor: Ein übersichtliches Dashboard, auf dem du Leads tracken, Verkaufschancen identifizieren und all diese wichtigen Schlüsselaktivitäten messen kannst. Und das Beste daran? Die automatisierten Erinnerungen und Follow-ups von Pipedrive erinnern dich an Dinge, die du vielleicht vergessen hättest (weil wir ja alle menschlich sind), und sparen dir somit eine Menge Zeit.

Und wenn du denkst, dass das schon alles war, dann halte dich fest: Pipedrive-Kunden haben berichtet, dass sie die Anzahl ihrer Deals im ersten Jahr im Schnitt um 28 % erhöht haben!

Warum ist Pipedrive so genial? Weil es auf aktivitätsbasierten Vertriebsmethoden basiert und dich dabei unterstützt, Deals optimal zu konvertieren. Und das nicht nur lokal. Pipedrive wird von über 100.000 Unternehmen in sagenhaften 179 Ländern genutzt!

Außerdem kannst du Pipedrive mit all deinen Lieblingstools verbinden. Der ständig wachsende Marketplace von Pipedrive ist wie ein All-you-can-eat-Buffet für Integrationen und Apps. So kannst du die Funktionen von Pipedrive nach Lust und Laune erweitern.

Kurz gesagt: Pipedrive ist hier, um dich und dein Unternehmen dabei zu unterstützen, euer volles wirtschaftliches Potenzial zu entfalten. Es ist leicht nutzbar, smart und effektiv – und wer möchte nicht in einer angenehmen Art und Weise absolute Spitzenleistungen erreichen?

Also, worauf wartest du? Alle sind bei Pipedrive willkommen! Klicke jetzt hier und starte durch, um deinen Sales-Prozess auf das nächste Level zu heben! Und das verspreche ich dir nicht nur als Felix, sondern auch als überzeugter Nutzer. 😉🚀

 

Tipp 4: Das Ohr an der Kunden-Kommunikation und Zuhören als Schlüssel zum Erfolg!

Sales ist aktives zuhören und die richtigen Fragen stellen

Du erinnerst dich vielleicht an diese alte Werbung: „Reden ist Silber, Zuhören ist Gold„. Aber mal ehrlich, in der Sales-Welt könnte es nicht treffender sein! Lass uns also über den Game-Changer sprechen, der deinen Sales-Prozess wirklich rocken wird: Kommunikation und das gute alte Zuhören.

Wir alle kennen diese Leute, die während eines Gesprächs einfach nur darauf warten, wieder das Wort ergreifen zu können, oder? Nun, das willst du nicht sein, wenn du verkaufst. Hier geht es um aktives Zuhören. Das bedeutet nicht nur die Worte des Kunden zu hören, Worte des Kunden zu hören, sondern auch die Botschaft dahinter zu verstehen. Ein kleiner Trick: Versuch, das, was dein Gegenüber sagt, in eigenen Worten zu wiederholen. Das zeigt, dass du wirklich zugehört hast und hilft dir, den Bedarf deines Kunden besser zu erfassen.

Und wenn wir schon beim Thema sind: Fragen, Fragen, Fragen! Fragen sind der Turbo-Booster für deine Verkaufsstrategie. Indem du gezielte Fragen stellst, erhältst du Klarheit über die Bedürfnisse und Wünsche deiner Kunden. Pluspunkt: Dein Kunde fühlt sich wertgeschätzt und verstanden. Aber – und das ist der Knackpunkt – versuche nicht, ihm etwas aufzudrängen. Dein Ziel sollte nicht sein, ihn zu überreden, sondern zu überzeugen.

Jetzt ein kleines Geheimnis zwischen uns: Du wirst nicht immer recht haben. Schockierend, ich weiß! Aber es ist absolut okay. Deshalb ist Feedback so wichtig. Sieh Kundenfeedback nicht als Kritik, sondern als eine Chance zur Verbesserung. Wenn ein Kunde sich die Mühe macht, dir Rückmeldung zu geben, dann zeigt das, dass er sich beteiligt fühlt. Nutze das!

In einem Satz? Dein Ohr am Kunden kann der Schlüssel zum Verkaufserfolg sein. Kommunikation und Zuhören sind wie das Salz und Pfeffer in deinem Verkaufsrezept: Ein wenig davon kann alles verändern.

 

Tipp 5: Die nackte Wahrheit – Warum Ehrlichkeit im Sales das A und O ist!

Ehrlichkeit währt am längsten

Hallo Leute, Felix am Mikrofon! 🎤 du kennst doch sicher den Spruch „Ehrlich währt am längsten“, oder? Nun, im Sales-Bereich könnte er nicht zutreffender sein. Ehrlichkeit im Verkauf ist wie das kleine Schwarze in der Modewelt – zeitlos, klassisch und immer passend. Lasst uns also tief in die Wunderwelt der aufrichtigen Verkaufstaktiken eintauchen!

Zuallererst, Kundenvertrauen. Denke daran, Vertrauen ist wie eine Vase – einmal zerbrochen, lässt es sich nur schwer wieder zusammensetzen. Ein ehrlicher Ansatz im Verkauf schafft nicht nur ein solides Vertrauensfundament, sondern öffnet auch die Tür zu wiederholten Geschäften.

Das führt uns zum nächsten Punkt: langfristige Beziehungen. Kurzfristige Gewinne durch schnelle, weniger ehrliche Verkäufe? Kann man machen, aber ist das wirklich nachhaltig? Ehrlichkeit fördert Bindungen, die Jahre und sogar Jahrzehnte andauern können. Bedeutet: wiederkehrende Kunden und stetiger Umsatz. 🚀

Und hier eine goldene Regel: Verkaufe nie etwas, nur weil du es loswerden willst. Dein Produkt oder Dienstleistung sollte zum Kunden passen wie die perfekte Jeans – es muss einfach „klicken“. Die Produktübereinstimmung stellt sicher, dass dein Kunde zufrieden ist und gerne wiederkommt.

Last, but not least: Reputationsmanagement. In Zeiten von Social Media und Online-Bewertungen kann ein unehrlicher Verkauf zu einem viralen Albtraum werden. Ehrlichkeit nicht nur schützt deinen Ruf, sondern stärkt und hebt ihn auch hervor. Und glaube mir, ein guter Ruf in der Geschäftswelt ist unbezahlbar!

Also, Unternehmer und Selbstständige da draußen: Lasst uns den alten, staubigen Verkaufstaktiken Adieu sagen und mit Ehrlichkeit und Integrität durchstarten. Denn, ganz ehrlich, das ist der Schlüssel zum Erfolg!

 

Es geht nicht darum, wie man verkauft, sondern darum, wie man den Menschen hilft, das zu bekommen, was sie wollen

Bevor wir diesen fantastischen Ausflug in die kunterbunte Welt des Verkaufs beenden, möchte ich dir noch ein klitzekleines, aber megastarkes Zitat mit auf den Weg geben. Der großartige Tony Robbins, der Meister des Lebens und des Erfolgs, hat mal gesagt: „Es geht nicht darum, wie man verkauft, sondern darum, wie man den Menschen hilft, das zu bekommen, was sie wollen.“ 🚀

Und das, liebe Unternehmer und Selbstständige, ist der pure Goldstaub! Vergiss all die Pushy-Verkaufstaktiken und denke daran, dass es letztlich um echte Menschen mit echten Bedürfnissen geht.

Also, pack die Tipps und Tricks aus diesem Blog in deinen Verkaufs-Rucksack und viel Erfolg bei der Optimierung deines Sales Prozesses. Du wirst rocken, da bin ich mir sicher! Und bevor du dich ins Getümmel stürzt, schau unbedingt bei Pipedrive vorbei – das wird dein Verkaufsspiel verändern, versprochen! 😉

Hier gehts zu Pipedrive

Begeisterung ist der Beginn von Neuem.

Kontaktiere mich und besuche mein Social Media.

Felix Thönnessen hat 4,84 von 5 Sternen 739 Bewertungen auf ProvenExpert.com