Tipps & Strategien für erfolgreiches Verhandeln

Kostenloser Business Talk
Will ich haben!
Na, kennst Du schon die kostenlose ultimative Tool-Box für Dein Business?

Tipps & Strategien für erfolgreiches Verhandeln

Tipps & Strategien für erfolgreiches Verhandeln 1350 1080 Felix Thönnessen

Erfolgreiches Verhandeln will gelernt sein

Tipps und Strategien für erfolgreiches Verhandeln

Erfolgreiches Verhandeln? Warum zur Hölle brauchst du überhaupt diese Tipps, fragst du dich vielleicht. Nun, lassen wir die Wahrheit auf den Tisch knallen: Verhandlungen können manchmal hart sein wie das Brett eines alten Holztisches. Du sitzt da, schwitzt wie ein Marathonläufer und versuchst, das beste Angebot herauszuschlagen. Ob es darum geht, neue Kunden zu gewinnen oder mit Lieferanten zu feilschen, der Erfolg deines Geschäfts hängt oft von deinem Verhandlungsgeschick ab.

Aber keine Sorge, ich bin hier, um dir zu helfen. Als erfahrener Verhandlungsprofi habe ich ein Arsenal an Tipps und Strategien, die dir dabei helfen werden, das Ruder in deinen Verhandlungen fest in der Hand zu halten. Egal, ob du mit großen Fischen in der Branche schwimmst oder einfach nur deinen Gewinn maximieren möchtest, ich habe das richtige Werkzeug für dich. Du glaubst mir nicht? Dann kannst du dich gerne über Felix informieren 😉

 

Eine erfolgreiche Verhandlung bedingt eine klare Zielsetzung

Eine klare Zielsetzung führt zu einem deutlich besseren Verhandlungsergebnis

Wenn es darum geht, mehr Umsatz zu generieren, ist die Kunst des Verhandelns entscheidend. Und hey, ich weiß, dass du es drauf hast, aber ein paar zusätzliche Tipps schaden nie, oder?

 Also, bevor wir loslegen, lass uns gemeinsam ein paar klare Ziele festlegen. Denn ohne klare Ziele gleicht Verhandeln einer Wanderung ohne Kompass. Du könntest dich im Kreis drehen und am Ende ohne Erfolg dastehen.

Stell dir vor, du betrittst den Verhandlungsraum. Du bist voller Energie, aber ohne Ziele bist du wie ein verirrter Komiker ohne Pointe. Deine Verhandlungen könnten sich in endlosen Small Talks verlieren, während der mögliche Umsatz an dir vorbeizieht. Das wollen wir natürlich nicht!

Also nimm dir einen Moment Zeit, um deine Ziele klar zu definieren. Möchtest du den Preis deiner Produkte erhöhen, größere Aufträge an Land ziehen oder vielleicht bessere Zahlungsbedingungen aushandeln? Schreib sie auf und behalte sie im Hinterkopf.

 

Die Vorbereitung auf die Verhandlung

Jetzt, wo wir unsere Ziele vor Augen haben, geht es an die Vorbereitung. Ja, ich weiß, Vorbereitung kann manchmal mühsam sein, aber denk daran: ohne Fleiß kein Preis! Eine gute Vorbereitung ist der Schlüssel zu erfolgreichen Verhandlungen. Sie gibt dir das Selbstvertrauen, um souverän aufzutreten und deine Ziele zu erreichen.

Also schnapp dir deinen Lieblingskaffee, setz dich an deinen Schreibtisch und recherchiere alles, was du über die andere Partei wissen musst. Finde heraus, welche Bedürfnisse und Interessen sie haben könnten. Denn Wissen ist Macht, und in diesem Fall ist es die Macht, die dir den Umsatzboost bringt.

 

Argumentationskette aufbauen

Eine klare Argumentationskette ist der Schlüssel zum Erfolg

Neben der Recherche ist es auch wichtig, deine Argumente zu stärken. Überlege dir im Voraus, welche Punkte du in der Verhandlung ansprechen möchtest und wie du sie überzeugend präsentieren kannst. Ein gut vorbereitetes Argument ist wie ein Zaubertrick, der die andere Partei beeindruckt und dich als Verhandlungsmeister erscheinen lässt.

Na, bereit für die Verhandlungsschlacht? Denk daran, deine Ziele festzulegen, dich gut vorzubereiten und deine Argumente zu stärken. Mit diesen Tipps wirst du zum Verhandlungsprofi, der den Umsatz steigert und die Konkurrenz alt aussehen lässt.

 

Lerne deinen Verhandlungspartner kennen

Nein, ich meine nicht, dass du in die Schuhindustrie einsteigen sollst (obwohl das vielleicht auch ein lukrativer Geschäftszweig sein könnte). Es geht darum, deinen Verhandlungspartner wirklich kennenzulernen. Du musst in seine Schuhe schlüpfen, um zu verstehen, was er will, welche Herausforderungen er hat und was ihn umtreibt.

Stell dir vor, du betrittst den Verhandlungsraum und dein Gegenüber ist wie ein verschlossener Tresor. Du könntest versuchen, mit Gewalt einzubrechen, aber das ist selten die beste Strategie. Stattdessen nimm dir einen Moment, um den Menschen vor dir zu sehen, nicht nur den Geschäftsmann oder die Geschäftsfrau.

Frag dich: Was treibt ihn an? Was sind seine Ziele und Bedürfnisse? Indem du dich in seine Lage versetzt, kannst du eine Verbindung herstellen und eine Win-win-Situation schaffen. Denn am Ende geht es nicht nur darum, deinen eigenen Umsatz zu steigern, sondern auch darum, deinem Verhandlungspartner einen Mehrwert zu bieten.

Ein kleiner Tipp von mir: Zeig Interesse an seinem Unternehmen, seinen Herausforderungen und seinen Erfolgen. Frag nach seinen Zielen und Wünschen. Du wirst überrascht sein, wie viel Verständnis und Vertrauen du aufbauen kannst, wenn du dich wirklich für die Person hinter dem Verhandlungstisch interessierst.

Nun, ich weiß, dass Verhandlungen manchmal hart sein können. Es gibt immer eine gewisse Spannung in der Luft, als ob man auf einem Drahtseil tanzt. Aber wenn du die Schuhe deines Verhandlungspartners trägst, wird der Prozess viel angenehmer und erfolgreicher sein.

Denk daran, dass es nicht immer nur ums Gewinnen geht. Eine Verhandlung kann viel mehr sein als ein Nullsummenspiel. Es geht darum, eine langfristige Beziehung aufzubauen und gemeinsam zu wachsen. Und das, mein Freund, ist der wahre Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg.

Also schnapp dir die Schuhe des Anderen, sei neugierig, sei empathisch und finde heraus, wie du beiden Seiten gerecht werden kannst. Das ist der Weg zum ultimativen WIN WIN!

 

Der richtige Zeitpunkt ist entscheidend

Der richtige Zeitpunkt in einer Verhandlung ist entscheidend

Wie findest du jetzt aber den richtigen Zeitpunkt, die richtigen Fragen und darum, nicht wie ein Bedürftiger rüberzukommen. Bereit, diese Verhandlungsstrategien zu rocken? Na, dann lass uns loslegen!

Der erste Schritt, um erfolgreich zu verhandeln, ist überzeugend zu begründen, warum du der Beste bist. Klar, du musst zeigen, dass deine Produkte oder Dienstleistungen die Konkurrenz in den Schatten stellen. Aber hey, das heißt nicht, dass du arrogant auftreten sollst. Zeig einfach, was dich einzigartig macht und wie du das Leben deines Kunden besser machen kannst. Pack deine Ansprüche in eine schicke, glitzernde Geschenkverpackung und präsentiere sie mit einem strahlenden Lächeln. Klingt doch nach einem Deal, oder?

Aber Moment mal, es geht nicht nur darum, wie du deine Ansprüche verpackst, sondern auch um den richtigen Zeitpunkt. Denk dran, dass Timing alles ist. Eine Verhandlung ist wie ein Tanz – du musst im richtigen Moment die richtigen Schritte machen. Ein zu frühes Angebot kann deine Verhandlungsposition schwächen, während ein zu spätes Angebot die andere Seite ungeduldig machen könnte. Also sei geduldig und warte den perfekten Moment ab, um dein Angebot auf den Tisch zu legen. Glaub mir, es wird sich lohnen!

Und hey, während wir über den richtigen Zeitpunkt sprechen, vergiss nicht, die richtigen Fragen zu stellen. Frag dich nicht nur, was du von der Verhandlung willst, sondern auch, was dein Verhandlungspartner will. Stell gezielte Fragen, um herauszufinden, welche Bedürfnisse und Wünsche er hat. Je besser du ihn verstehst, desto besser kannst du auf seine Anliegen eingehen und eine Win-win-Situation schaffen. Also sei neugierig, sei aufmerksam und lass die Fragen fliegen!

Ein letzter Tipp von mir: Sei nicht bedürftig. Ja, du möchtest den Deal abschließen und deinen Umsatz steigern, aber zeig nicht, dass du es unbedingt nötig hast. Bedürftigkeit ist wie ein Duft, den jeder sofort wahrnimmt. Bleib cool, selbstbewusst und lass den Eindruck entstehen, dass du auch andere Möglichkeiten hast. Verhandlungen sind wie ein Spiel, und du bist der Spieler, der die Regeln bestimmt.

Also, lass uns den richtigen Zeitpunkt finden, die richtigen Fragen stellen und nicht bedürftig wirken. Mit diesen Verhandlungsstrategien wirst du zum Champion des Umsatzes. Los geht’s, rock die Verhandlung und sichere dir den Deal, den du verdienst!

 

Der Ablauf der Verhandlung

Jetzt haben wir eine ganze Ladung an Verhandlungstechniken für dich, die dir helfen werden, erfolgreich zu sein. Wir sprechen über das Spiegeln der Kommunikation, den richtigen Zeitrahmen, eine geheimnisvolle Preispause, das Identifizieren der Entscheidungsträger, die Zusammenfassung und das Nachfassen sowie die perfekte Angebotspräsentation. Bist du bereit, die Verhandlungswelt zu rocken? Na dann, los geht’s!

Kommunikation spiegeln

Kommunikation spiegeln – das ist wie ein magischer Trick, der deine Verbindung zu deinem Verhandlungspartner verstärkt. Beobachte seine Körpersprache und seinen Kommunikationsstil und spiegle sie zurück. Wenn er sich entspannt und locker gibt, dann sei genauso entspannt und locker. Wenn er eher förmlich ist, dann pass dich an und sei genauso förmlich. Das schafft Vertrauen und eine bessere Verbindung zwischen euch. Es ist wie ein unsichtbarer Faden, der euch zusammenhält.

Der nächste Schritt ist, den richtigen Zeitrahmen zu setzen. Verhandlungen sind wie eine Reise, und du solltest dir genug Zeit nehmen, um ans Ziel zu gelangen. Sei geduldig und überstürze nichts. Ein gut geplanter Zeitrahmen gibt dir die Kontrolle über den Verhandlungsprozess und zeigt, dass du einen klaren Plan hast. Lass dich nicht hetzen, sondern behalte das große Ganze im Blick. Wie sagt man so schön: „Der Weg ist das Ziel!“

Und jetzt kommt meine geheimnisvolle Preispause. Das ist der Moment, in dem du einen Moment innehalten und den Preis in der Luft stehen lässt. Lass deinen Verhandlungspartner darüber nachdenken und in Erwägung ziehen, was du gerade angeboten hast. Das erzeugt Spannung und öffnet Raum für Verhandlungsspielraum. Vielleicht wird er den Preis akzeptieren oder ein Gegenvorschlag wird auf den Tisch kommen. Egal, was passiert, du hast Zeit zu reagieren und deine Strategie anzupassen. Die Preispause ist wie ein Paukenschlag, der den Verhandlungsprozess in Bewegung bringt.

Und hier kommt der nächste Knaller: Identifiziere die Entscheidungsträger! Stell sicher, dass du mit der richtigen Person verhandelst, die tatsächlich die Entscheidungen treffen kann. Es bringt nichts, wenn du stundenlang mit jemandem diskutierst, der gar nicht befugt ist, Entscheidungen zu treffen. Finde heraus, wer der Chef im Ring ist und richtet deine Verhandlungsstrategie darauf aus. Das ist wie ein geheimer Schlüssel, der dir den Weg zum Erfolg öffnet.

Jetzt, nachdem du all diese Verhandlungstricks angewendet hast, ist es Zeit für die Zusammenfassung und das Spiegeln. Fasse die wichtigsten Punkte der Verhandlung zusammen und spiegle sie deinem Verhandlungspartner zurück. Das zeigt, dass du aktiv zugehört hast und ihr auf dem gleichen Stand seid. Es ist wie ein Verhandlungs-Tango, bei dem ihr im Einklang seid.

Und zu guter Letzt, das Nachfassen! Verhandlungen enden nicht immer direkt mit einem Abschluss. Manchmal braucht es etwas Zeit und Nachfassen, um den Deal final zu machen. Sei proaktiv und bleib in Kontakt. Eine kurze freundliche E-Mail oder ein Anruf können den Unterschied machen. Sei hartnäckig, aber nicht aufdringlich. Das ist wie ein finaler Schritt auf dem Verhandlungsparkett, um den Tanz zu beenden.

Und vergiss nicht, die perfekte Angebotspräsentation! Zeig, was du zu bieten hast und präsentiere es mit Stolz. Mach es schick, mach es glänzend, mach es unvergesslich! Denk daran, dass der erste Eindruck zählt und du die Konkurrenz in den Schatten stellen willst. Sei kreativ und überzeuge mit deinem Angebot.

 

Deine Ausstrahlung: Nicht nur das gesprochene Wort zählt

Nicht nur das Gesprochene ist entscheidend wenn man in einer Verhandlung ist.

Ich habe noch ein paar extra wichtige Tipps, die dir helfen werden, während des Gesprächs den Durchblick zu behalten. Keine Rechtfertigungen, keine Nervosität, nur Augenkontakt, ein strahlendes Lächeln und gekonnte Gestik und Mimik. Bist du bereit, die Verhandlungswelt zu rocken? Na dann, los geht’s!

Erst einmal, keine Rechtfertigungen! Du bist ein Profi in dem, was du tust, also musst du dich nicht ständig rechtfertigen oder erklären. Zeig Selbstvertrauen und steh zu deinem Angebot. Wenn du das Gefühl hast, dass du etwas verteidigen musst, dann vermittelt das Unsicherheit. Vertrau auf deine Stärken und lass sie für sich sprechen. Du bist der Star der Show!

Nervosität? Nicht mit uns! Selbst die besten Verhandlungstaktiken bringen nichts, wenn du vor Nervosität zitterst wie ein frisch gebrühter Kaffee. Atme tief durch, lass die Anspannung los und sei präsent im Moment. Denk daran, dass Verhandlungen eine Chance sind, deine Fähigkeiten zu zeigen und einen erfolgreichen Deal abzuschließen. Also, shake die Nerven ab und zeig, was du drauf hast!

Augenkontakt, Lächeln, Gestik und Mimik – das sind die Geheimwaffen eines Verhandlungsrockstars. Schau deinem Gesprächspartner in die Augen und zeig Interesse. Ein Blick sagt oft mehr als tausend Worte. Und vergiss nicht zu lächeln! Ein freundliches Lächeln öffnet Türen und schafft eine angenehme Atmosphäre. Zeig mit deiner Gestik und Mimik, dass du engagiert und aufgeschlossen bist. Nutze deine Hände, um wichtige Punkte zu unterstreichen und deine Botschaft zu verstärken. Das ist wie eine nonverbale Kommunikationsparty, bei der du der Lebensmittelpunkt bist!

Mit diesen extra wichtigen Tipps hast du alle Werkzeuge, um während des Gesprächs erfolgreich zu sein. Keine Rechtfertigungen, keine Nervosität, nur Augenkontakt, ein strahlendes Lächeln und gekonnte Gestik und Mimik. Du bist der Regisseur deiner Verhandlungen und es ist Zeit, die Bühne zu betreten! Und wenn du das Ganze nochmals auditiv und visuell vertiefen willst, dann hör dir gerne unseren Podcast an oder schau bei YouTube vorbei!

Viele Erfolg bei deinen Verhandlungen, du rockst das!

Dein Felix

 

 

 

Begeisterung ist der Beginn von Neuem.

Kontaktiere mich und besuche mein Social Media.

Felix Thönnessen hat 4,84 von 5 Sternen 739 Bewertungen auf ProvenExpert.com