Meine größten Fehler im Marketing + YouTube Video

Kostenloser Business Talk

Meine größten Fehler im Marketing + YouTube Video

Meine größten Fehler im Marketing + YouTube Video 1921 1282 Felix Thönnessen

Meine größten Fehler im Marketing 

Glaubst du wirklich, du kannst deine Zielgruppe einfach ignorieren, während du dein Business aufbaust? Spoiler: Das wird nichts. Und was Marketing angeht – überbewertet, oder? Wer braucht schon Aufmerksamkeit für seine brandneuen Produkte… Falsch gedacht! Oh, und ein Netzwerk – total unnütz, richtig? Wozu Verbindungen knüpfen, wenn man auch alleine… komplett untergehen kann? Merkst du was? Genau diese Denkweisen waren meine größten Fehler! Damit du nicht in dieselbe Falle tappst, zieh dir meine Liste der Top-Business-Fehler rein, die du unbedingt vermeiden solltest. Mach’s besser als ich – lerne aus meinen Ausrutschern!

Risiko und Investition

Als ich meine ersten Schritte als Unternehmer machte, hielt ich mich fest an das alte Sprichwort: „Spare in der Zeit, dann hast du in der Not.“ Klingt vernünftig, oder? Falsch! Indem ich in den Anfangsjahren zu wenig Risiko einging und nie wirklich investierte, sondern nur sparte, verpasste ich eine entscheidende Chance für Wachstum. Business ist nicht nur das Verwalten von dem, was man hat, sondern auch das mutige Investieren in neue Möglichkeiten. Ohne das nötige Risiko und das entschlossene Pumpen von Ressourcen in Marketing und Entwicklung blieb mein Business auf der Strecke. Lass dich nicht von der Angst leiten; dynamisches und wohlüberlegtes Investieren kann deinem Unternehmen den entscheidenden Kick geben, den es braucht, um wirklich durchzustarten. Denk immer daran: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Team aufbauen für dein Business 

Ich dachte, der ultimative Unternehmer zu sein bedeutet, alles alleine zu schaffen. Großer Fehler! Zu lange habe ich gezögert, Mitarbeiter einzustellen, weil ich dachte, ich müsste und könnte jede Aufgabe selbst meistern. Das führte dazu, dass ich überwältigt und ausgebremst wurde, gerade als das Business am Expandieren war.

Es ist essenziell zu erkennen, wann es Zeit ist, Verstärkung ins Boot zu holen. Gutes Personal zu finden und einzustellen, ist eine der wertvollsten Investitionen in dein Unternehmen. Mitarbeiter bringen nicht nur ihre Fähigkeiten mit, sondern auch neue Perspektiven, die das Marketing und den operativen Betrieb enorm bereichern können. Sie sind der Schlüssel zum Wachstum und zur Skalierung deines Business. Unternehmer sein heißt auch, Führungsstärke zu zeigen und zu wissen, wann man delegieren muss. Warte nicht zu lange, deinem Team neue Kräfte hinzuzufügen, sonst könnte dein Business darunter leiden!

Fokus auf die richtigen Kontakte für dein Business 

Ein weiterer entscheidender Fehler, den ich in meiner Laufbahn als Unternehmer gemacht habe, war, den falschen Leuten hinterherzulaufen. Manchmal, in der Hitze des Gefechts und unter dem Druck, schnell zu wachsen, kann es leicht passieren, dass man sich mit den falschen Geschäftspartnern, Kunden oder sogar Investoren einlässt. Diese Fehlentscheidungen können teuer werden – nicht nur finanziell, sondern auch in Bezug auf verlorene Zeit und vertane Energie.

Im Business ist es entscheidend, die richtigen Beziehungen zu pflegen. Das bedeutet, eine klare Vorstellung davon zu haben, wer deine idealen Partner und Kunden sind. Marketing sollte nicht mit dem Gießkannenprinzip betrieben werden, sondern zielgerichtet und strategisch ausgerichtet sein. Stelle sicher, dass deine Marketinganstrengungen darauf ausgerichtet sind, qualitativ hochwertige Leads zu generieren, die wirklich zu deinem Business passen.

Es ist wichtig, früh zu lernen, wie man die Spreu vom Weizen trennt. Investiere Zeit in die Analyse und das Verständnis deiner Zielgruppe. Nutze Daten und Feedback, um deine Entscheidungen zu stützen und sicherzustellen, dass du den richtigen Menschen und Möglichkeiten folgst. Dadurch wirst du nicht nur effizienter, sondern schützt dein Business auch vor den Risiken, die entstehen, wenn man sich auf die falschen Leute verlässt. Setze auf Qualität statt Quantität und dein Unternehmertum wird auf einem viel stabileren Fundament stehen.

Umgang mit Kritik 

Indem du lernst, Kritik als wertvolles Werkzeug und nicht als Feind zu betrachten, öffnest du die Tür für kontinuierliche Verbesserung und Innovation in deinem Business. Dies ist besonders wichtig im Bereich Marketing, wo der Markt sich ständig wandelt und das Feedback der Kunden direkt Einfluss auf den Erfolg deiner Kampagnen hat. Kritische Rückmeldungen können dir zeigen, wo deine Marketingstrategien vielleicht nicht den Nerv der Zielgruppe treffen oder wo deine Botschaften verbessert werden müssen.

Sei proaktiv und suche aktiv nach Feedback, sei es durch Kundenbefragungen, Reviews, Fokusgruppen oder sogar durch Social Media Monitoring. Diese Informationen sind Gold wert, denn sie geben direkte Einblicke in die Wahrnehmung deiner Marke und deiner Angebote. Anstatt dich durch negative Kommentare entmutigen zu lassen, sieh sie als kostenlose Beratung, um dein Business noch besser zu machen.

Schließlich ist es entscheidend, dass du ein starkes, resilientes Mindset entwickelst, das dich befähigt, Feedback zu deinem Vorteil zu nutzen. Baue ein Team auf, das offen für Veränderungen ist und das Verständnis hat, dass jede Form von Kritik eine Gelegenheit zur Verbesserung ist. Dies wird eine Kultur der Offenheit und des stetigen Lernens fördern, die für das Wachstum und den langfristigen Erfolg eines jeden Unternehmens unerlässlich ist.

In der Welt des Unternehmertums, wo jeder Tag neue Herausforderungen bringt, kann die Fähigkeit, konstruktiv mit Kritik umzugehen, der Schlüssel sein, der dich von anderen abhebt. Nutze jede Chance, die sich bietet, um aus Feedback zu lernen, deine Marketingstrategien anzupassen und letztendlich ein stärkeres, kundenorientiertes Business aufzubauen.

Größten Fehler im Marketing und Business

Marketingn Eigeninteressen wahren

Einer der kritischsten Fehler in meiner Karriere als Unternehmer war, zu wenig auf meinen eigenen Vorteil zu achten und stattdessen zu versuchen, es immer allen anderen recht zu machen. Dieser Ansatz mag kurzfristig einige Konflikte vermeiden, aber auf lange Sicht führt er zu Erschöpfung und verhindert das persönliche und geschäftliche Wachstum.

Im Business, besonders wenn es um Marketing und Kundenbeziehungen geht, ist es natürlich wichtig, auf die Bedürfnisse deiner Kunden einzugehen. Doch wenn du dabei deine eigenen geschäftlichen Ziele und Werte aus den Augen verlierst, riskierst du, dass dein Unternehmen nicht nachhaltig wachsen kann. Es ist essenziell, eine Balance zu finden zwischen Kundenzufriedenheit und dem Verfolgen deiner eigenen strategischen Ziele.

Ein gutes Marketing sollte nicht nur darauf ausgerichtet sein, was der Markt will, sondern auch, was dein Business einzigartig macht und wie es sich von der Konkurrenz abhebt. Fokussiere dich darauf, deine Stärken zu betonen und sicherzustellen, dass dein Angebot klar kommuniziert wird. Nur so kannst du sicherstellen, dass deine Ressourcen effektiv eingesetzt werden und du eine starke Marktposition erreichst.

Denke immer daran, dass dein Unternehmen in erster Linie dazu da ist, deine Vision zu erfüllen und deine persönlichen und geschäftlichen Ziele zu erreichen. Das bedeutet nicht, dass du Kundenwünsche ignorieren sollst, aber du musst sicherstellen, dass du dabei nicht deine eigenen Interessen opferst. Setze klare Prioritäten, manage Erwartungen geschickt und sei manchmal auch bereit, Nein zu sagen, wenn es nötig ist, um dein Business auf Kurs zu halten.

Durch das Festhalten an deinen Prinzipien und das klare Ausrichten deines Marketings auf das, was sowohl für deine Kunden als auch für dich von Vorteil ist, schaffst du eine nachhaltige Basis für Wachstum und Erfolg. Dies wird es dir ermöglichen, nicht nur zu überleben, sondern in der hart umkämpften Welt des Unternehmertums wirklich zu florieren.

Skalierbare Produkte frühzeitig einführen 

Ein weiterer gravierender Fehler, der mich in meiner Laufbahn als Unternehmer zurückgehalten hat, war das zu späte Umschwenken auf skalierbare Produkte. In den Anfangsphasen meines Business konzentrierte ich mich zu sehr auf Dienstleistungen und Produkte, die stark von manueller Arbeit und zeitintensivem Einsatz abhingen. Das begrenzte mein Wachstum erheblich, da es schwierig war, diese Angebote ohne signifikante Erhöhung der Arbeitsstunden oder Kosten zu erweitern.

Skalierbarkeit sollte ein Kernaspekt jedes Businessmodells sein, besonders wenn du in einem dynamischen Marktumfeld agieren willst. Dies betrifft sowohl das Marketing als auch die Produktentwicklung. Marketingstrategien müssen so ausgelegt sein, dass sie mit deinem Unternehmen mitwachsen können, ohne dass jedes Mal, wenn du expandieren willst, enorme zusätzliche Kosten anfallen. Dies kann durch die Automatisierung von Marketingkampagnen, den Einsatz digitaler Tools und Plattformen oder durch das Schaffen von Evergreen-Content, der kontinuierlich Wert generiert, erreicht werden.

In Bezug auf das Produktangebot ist es wichtig, frühzeitig Produkte oder Dienstleistungen zu entwickeln, die leicht an verschiedene Märkte oder Kundensegmente angepasst werden können, ohne dass dies zu einer Überlastung deiner Ressourcen führt. Produkte, die digital sind oder die sich einfach skalieren lassen, wie Software, Apps oder Online-Kurse, bieten hier oft einen Vorteil. Sie erlauben es, schnell zu wachsen und gleichzeitig die Kosten im Griff zu behalten.

Durch das frühe Integrieren von Skalierbarkeit in die Planung deines Business kannst du sicherstellen, dass dein Unternehmen bereit ist, schnell und effizient zu wachsen, sobald die Nachfrage steigt. Dies ermöglicht es dir, Marktchancen zu nutzen, sobald sie sich bieten, ohne dass dein Unternehmen unter der Last des eigenen Erfolgs zusammenbricht. Setze auf skalierbare Lösungen und dein Weg zum erfolgreichen Unternehmer wird um einiges leichter sein.

Selbstbewusstsein stärken für dein Business 

Zum Abschluss meiner Liste der größten Business-Fehler möchte ich einen sehr persönlichen Punkt ansprechen: das zu geringe Selbstbewusstsein. Rückblickend erkenne ich, wie oft ich mich selbst und meine Fähigkeiten unterschätzt habe. Dies führte dazu, dass ich zögerte, wichtige Entscheidungen zu treffen und Chancen zu ergreifen, aus Angst, zu scheitern. Dieses mangelnde Vertrauen in mich selbst hat nicht nur mein persönliches Wachstum, sondern auch das meines Unternehmens gebremst.

Selbstbewusstsein im Business ist entscheidend. Wenn du nicht an dich selbst glaubst, wie kannst du dann erwarten, dass andere – sei es Kunden, Investoren oder MitarbeiterVertrauen in deine Vision und deine Produkte haben? Dein Selbstbewusstsein beeinflusst, wie du dich präsentierst, wie du mit Herausforderungen umgehst und wie überzeugend dein Marketing ist. Ein starker Glaube an deine eigene Kompetenz und deine Ziele ist unerlässlich, um andere zu inspirieren und zu motivieren, sich deiner Marke anzuschließen.

Es ist wichtig, aktiv an deinem Selbstvertrauen zu arbeiten. Das kann durch regelmäßige Weiterbildung, das Setzen und Erreichen von kleinen Zielen oder auch durch Mentoring und Coaching geschehen. Jeder Erfolg, egal wie klein, baut dein Selbstbewusstsein auf und zeigt dir, dass du fähig bist, deine Ziele zu erreichen. Ebenso ist es entscheidend, eine positive Einstellung zu bewahren und sich von Misserfolgen nicht entmutigen zu lassen. Sie sind natürliche Bestandteile des Unternehmerdaseins und bieten wertvolle Lernmöglichkeiten.

Letztendlich ist es dein Selbstbewusstsein, das dir die Kraft gibt, durch Unsicherheiten zu navigieren, deine Marke mutig zu vermarkten und dein Unternehmen erfolgreich zu führen. Vertraue auf deine Fähigkeiten und deine Vision, denn wenn du nicht an dich glaubst, wird es niemand tun. Durch das Stärken deines Selbstbewusstseins legst du das Fundament für ein resilientes, dynamisches und erfolgreiches Business.

Begeisterung ist der Beginn von Neuem.

Kontaktiere mich und besuche mein Social Media.

Felix Thönnessen hat 4,84 von 5 Sternen 749 Bewertungen auf ProvenExpert.com